Schraubfundamente

Die tragende Pfahlwurzel für Ihr Haus

 

Schraubfundamente sind, für unsere Idee vom Bauen, der Punkt auf dem i und ermöglichen eine bisher unerreichte Kostentransparenz, überdurchschnittliche Zuverlässigkeit im Bauablauf und sind in Kombination mit unserer Thermo-Holzbodenplatte das bessere und günstigere Fundament.

  • witterungsunabhängig, schnell und präzise
  • kostentransparent und flexibel
  • keine aufwendigen Erdarbeiten
  • keine Transporte von Erdaushub und Füll-Kies
  • nach der Montage sofort voll belastbar
  • einfacher Rückbau für temporären Bedarf (Containeranlagen)
  • nachhaltig, umweltfreundlich und einfach zu Recyceln
  • für Thermo-Holzbodenplatte oder Unterbau für Beton
  • kostenloser Mehrwert durch hohe Auszugsmomente

 

Technische Details:

 

Die Schraubfundamente werden bis in den dichten Unterboden eingedreht. Die Gründungstiefe und Dimensionierung der Schraubfundamente erfolgt auf Grundlage einen Baugrundgutachtes und statischen Berechnungen. Wir verwenden Schraubfundamente von Namhaften Herstellern mit garantierter Qualität und Langlebigkeit der Dübel. Für den temporären Einsatz empfehlen wir aus Kostengründen den Einsatz von verzinkten Stahlfundamenten. Bei schwierigen Bodenverhältnissen und hochwertigen Aufbauten empfehlen wir Edelstahlfundamente in 1.4307 oder gegebenenfalls auch höherwertiger Materialien entsprechend den geologischen und chemischen Anforderungen.

 

Gesundbau arbeitet mit handgeführter Eindrehtechnik. Diese leichten Spezialmaschinen erzeugen Drehmomente über 8500 Nm. Das entspricht der Kraft von 2 Panzermotoren (ca. 4700 Nm) und verdeutlicht die benötigten Kräfte bei der Montage der Dübel. Neben dem klassischen Belastungstest ist das Eindrehmoment eine wichtige Kenngröße für die Tragfähigkeit der Schraubfundamente. 

Diese handgeführte Montagetechnik ist sehr flexibel, einfach zu transportieren, und  ermöglicht eine sichere und Rentable Gründung auch in schwer zugänglichem und sehr beengtem Umfeld.

 


Neben der Verwendung der Schraubfundamente im klassischen Holzbau bietet diese Technik viele weitere Anwendungsmöglichkeiten:

  • Erschütterungsfreie Sanierung und Verstärkung von Fundamenten
  • Wasser und Brückenbau
  • Bootsstege und Bootsanleger
  • wasserführende Baugründe
  • für Kleinwindkraftanlagen
  • für hohe Auszugmomente

(zum Vergrößern der Grafik bitte einmal anklicken)